JA zu neuen,
bezahlbaren Wohnungen.

NEIN zur unverhältnismäßigen Nachverdichtung auf Kosten
der Gartenstadt Gräfelfing!“

Die Gemeinde Gräfelfing plant auf dem Doemensgelände 40-45 Wohneinheiten auf einem 3.407 m² großen Grundstück
(115% des Grundstücks zur Wohnfläche (brutto).
Künftig nur noch Gartenstadt-adäquate Bebauung,
insbesondere im Geschosswohnungsbau!

 

Gräfelfing symbolisiert einzigartig den Gartenstadtcharakter, das harmonische Verhältnis von hohem Grünflächenanteil und unterschiedlichster Bebauung ist kennzeichnend für unsere Gartenstadt und gerade dadurch unterscheidet sie sich von anonymen Metropolen.

Die Gemeinde Gräfelfing möchte jetzt auf Gemeindegrundstücken Bebauungspläne erlassen, die für eine maximale Versiegelung von Grundflächen und Nachverdichtung stehen. Dies führt unvermeidlich neben der Zerstörung der Gartenstadt auch zu einem Verkehrskollaps in der direkten Umgebung.

 

Für eine zukunftsfähige Gestaltung und Bewahrung der Gartenstadt Gräfelfing!
Mit unserer Online-Petition unterstützen Sie deren Erhalt.

 

 Charlotte Bronte, Jane Eyre

NEWS

 Fragen an Gräfelfinger Bürger:innen
 
Wie definieren Sie „Gartenstadt“?

„Der Begriff "Gartenstadt" darf nicht
zur bloßen Worthülse verkommen,
sondern muss in der bebauten
Realität ablesbar sein.“

garten_2.jpg
Unterstützen Sie uns bei unserem Vorhaben,
wenn Sie auch für eine harmonische
und verträgliche Bebauung in Gräfelfing sind.

Jede Stimme zählt!

garten_1.jpg

© 2022 by Freunde der Gartenstadt Gräfelfing e.V.  |  Kontakt: vorstand_fdgg@web.de